Beitragsseiten

 Chronik des SV Lörzenbach

In den 1950er Jahren begann sich auch auf dem Lande das Leben nach dem Krieg wieder zu normalisieren und allerorten wurden Vereine, insbesondere auch Sportvereine, neu oder wieder gegründet. Auch in dem damals 391 Einwohner zählenden Dorf Lörzenbach wollten die jungen Männer Sport treiben, was sie bisher nur in umliegenden Vereinen tun konnten. Und der Dorfjugend stand nur der kleine Schulhof zur sportlichen Betätigung zur Verfügung.

Nachdem die Planungen gereift waren, fand am 29. September 1957 unter der Federführung von Georg Rudolph die Gründungsversammlung des Sportvereins Grün-Weiß im Gasthaus „Zur schönen Aussicht“ (später „Zur Dorfschenke“) statt. Bei zwei weiteren Versammlungen am 28. und 31. Oktober 1957, diese dann im Gasthaus „Zur Eintracht“ von Nikolaus Emig, dem künftigen Vereinslokal, wurde der erste Vorstand gewählt, der sich wie folgt zusammensetzte: Vorsitzender Georg Rudolph, Zweiter Vorsitzender Willi Renner (Dorflehrer), Erster Beisitzer Emil Rudolph, weitere Beisitzer Richard und Josef Eberle sowie Peter Bitsch, Kassenverwalter Josef Schopper, Schriftführer Peter Fleschhut II, Vereinsdiener und Gerätewart Hans Lenhardt jun., Stellvertreter Herbert Steinmann, Spielausschuss Willi Renner, Rudi Burk, Hans Fleschhut und Jakob Schäfer.

Außer den Vorstandsmitgliedern gehörten folgende Personen zu den Gründern: Heinrich Meierhöfer, Leonhard Vetter, Bürgermeister Theodor Hölzing, Dieter und Horst Pfeifer, Peter Fleschhut, Hans Schütz, Heini Hebling, Willibald Emig, Josef Dörsam, Robert, Walter und Franz Hederer, Heinz Matt, Sebastian Oberle und Nikolaus Emig.

1959 absolvierte der SV Lörzenbach sein ersten Fußballspiel. Mit 0:1 unterlag die erste erste Mannschaft damals dem FC Ober-Abtsteinach. Unser Bild zeigt (stehend von links) Vorsitzender Georg Rudolph, Dieter Jünger, Peter Fleschhut, Hans Jäger, Heinrich Hebling, Arthur Oberle, Lorenz Wurtz und Robert Hederer sowie (knieend von links) Herbert Schwarz, Willibald Emig, Heinz Matt, Rudi Burk und Hans Herbst.